Weiter zum Inhalt
Mobil in Hamburg & Termin & Terminankündigung » 30.06., 19h, umdenken: Wem gehört die Straße?
30Jun

30.06., 19h, umdenken: Wem gehört die Straße?

(Wie) Ist eine friedliche Koexistenz zwischen Rad und Kraftfahrzeug möglich?

Podiumsgäste:

  • Amrey Depenau – Critical Mass und ADFC
  • Dr. Till Steffen – MdHB Bündnis 90/ Die Grünen
  • Carsten Willms – verkehrspolitischer Sprecher des ADAC Hamburg

Moderation: Karin Heuer und Sophie Koch (umdenken Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V.)

Mo., 30.06., 19-21 Uhr, Museum der Arbeit

(Wiesendamm 3, 22305 Hamburg)

umdenken

Obwohl es mittlerweile unzählige Fahrradleihstationen und viele VerkehrsteilnehmerInnen mit Rad in Hamburg gibt, sucht man gute Radwege dazu meist vergebens. Gibt es welche, sind sie oft in schlechtem Zustand, Sicherheit im Straßenverkehr bieten sie nur selten.
RadfahrerInnen werden auf den Straßen oft als „Störenfriede“ angesehen, auf denen sie sich mit PKWs und LKWs einen Streit unter Ungleichen stellen müssen, aber auch auf den Gehwegen ist für sie kein Platz. Der heimliche Kampf um und auf Hamburgs Straßen ist nicht nur nervenaufreibend für alle VerkehrsteilnehmerInnen, sondern vor allem auch gefährlich für die Schwächeren!
Ist das nur ein Problem fehlender Radwege und guter Verkehrsführung, oder fehlt es auch am Willen zur „friedlichen Koexistenz“ auf der Straße? Eine richtige, zukunftsweisende Verkehrspolitik hat die Verantwortung für die Sicherheit aller VerkehrsteilnehmerInnen zu sorgen. Wie könnte das Bewusstsein aller VerkehrsteilnehmerInnen sensibilisiert werden, damit ein friedlicheres, sichereres und umweltbewusstes Miteinander auf Hamburgs Straßen möglich wird? – Weder die einen noch die anderen stören den Verkehr- wir alle sind der Verkehr!

Eine Kooperationsveranstaltung von umdenken Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V.  mit dem
Museum der Arbeit

Verfasst am 30.06.2014 um 11:39 Uhr von .
Bislang wurde kein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
64 Datenbankanfragen in 0,436 Sekunden · Anmelden