Weiter zum Inhalt
Kategoriesuche
22Mai

Lärm-Aktion in Barmbek [Hamburg-Nord]

Ausgestattet mit Ohrenschützern habe ich heute morgen mit GRÜNEN Aktiven Ohrenstöpsel an der Kreuzung bei der U-Bahnstation Dehnhaide verteilt. Hintergrund ist die GRÜNE Forderung nach mehr und besserem Lärmschutz für Hamburgs Bürgerinnen und Bürger.

1509832_804257122919367_4314673951810414755_n
Mit dabei (v.l.n.r.): Alexandra Blöcker, GRÜNE Spitzenkandidatin im Wahlkreis Barmbek-Süd/Dulsberg, Carmen Wilckens, stellvertretende Vorsitzende der GRÜNEN Fraktion Hamburg-Nord und Spitzenkandidatin zur Bezirkswahl, ich als verkehrspolitischer Sprecher der GRÜNEN Bürgerschaftsfraktion sowie Ulrike Sparr, GRÜNE Spitzenkandidatin im Wahlkreis Winterhude.

Eins ist mal klar: Es besteht in Hamburg akuter Handlungsbedarf an weitaus mehr Straßen als die Umweltbehörde derzeit anpacken will. Die Menschen sind weiter gesundheitsgefährdendem Lärm ausgesetzt. So kann man nicht mit den Gesundheitsinteressen von zehntausenden Anwohnerinnen und Anwohnernn lauter Straßen umgehen!

10338864_804257229586023_1138094655691686756_n

Mehr Infos zur Aktion auf den Seiten der GRÜNEN Nord.

18Mai

[Pedalkraft-Tournee] 18.05., 12h: Mitte

20140518_120117_resized

Zusammen mit Katharina Fegebank starten wir um 12 Uhr am Hansaplatz zu einer Entdeckungstour durch Höhen und Tiefen der Verkehrsplanung. Passend dazu war von Aussichtspunkten mit Panoramaflair bis zu den Niederungen der Stromquerung alles dabei sein – also tatsächlich eine „Weltreise mit dem Fahrrad durch Wahlkreis 2“ – wie es auf Facebook heißt…

20140518_134923_resized

An der Seite unserer Landesvorsitzenden und den vielen Aktiven vor Ort – wie zum Beispiel Michael Osterburg, Lavinia Kleßmann, Sonja Lattwesen und Esther Schwedler – gings von St. Georg übers Münzviertel nach Rothenburgsort.

IMG_5478

Mehr zur Pedalkraft-Tournee
(Die Veranstaltung auf Facebook)

17Mai

[Pedalkraft-Tournee] 17.05., 15 Uhr: Bergedorf

Nach dem Start um 15 Uhr am S-Bahnhof Allermöhe folgten wir auf dem Sophie-Schoop-Weg einem der ersten Radfahrstreifen Hamburgs, konnten dann aber an der Eisenbahnbrücke Oberer Landweg mit ihrer fragwürdigen Radwegführung gleich weniger glorreiche Planungen besichtigen – gefolgt von der mittlerweile rückgebauten Veloroute 9, die letztes Jahr noch 40% breiter war….

Radweg 60cm
Voilá, jetzt nur noch breit wie ein Handtuch – so sieht die aktuelle Radverkehrswegepolitik in Bergedorf aus.

Da muss man dann zusammen mit den Aktiven vor Ort zur Selbsthilfe greifen und sich den Platz im Verkehr selber schaffen – etwas Sprühkreide und schon haben wir einen hübschen neuen Radweg; zwar noch automobil umtost, aber immerhin:

DCIM100MEDIA

Alles muss man selber machen!

DCIM100MEDIA

Leider gab es da dann noch die Ordnungshüter, die daraufhin (mit dem Auto, versteht sich) herbei eilten, um unsere Veranstaltung hochoffiziell für aufgelöst zu erklären.

Ein weiterer Kurzbericht findet sich bei den GRÜNEN Bergedorf.
[Mehr zur Pedalkraft-Tournee]
(Die Veranstaltung auf Facebook)

17Mai

[Pedalkraft-Tournee] 17.05., 10h: Altona

Die Altonaer Pedalkraft-Tour führte nach dem Treffen um 10 Uh (am Röperhof) entlang der Veloroute 1, wo wir uns rechts und links davon die Probleme der Flächenaufteilung und Radverkehrsführung anschauten. Darüber hinaus gab es natürlich auch echte Erfolge wie den Umbau des Othmarscher Kirchwegs zu bestaunen -sowie die Pläne, die beiden Einkaufsstraßen auch per Rad besser zu erschließen. Viel zu sehen also im Wahlkreis Altona-Altstadt/ Sternschanze, dessen Kandidat Holger Sülberg natürlich auch dabei war.

10269461_10201969939349858_3586301696881647025_n

Die Tour endete am Bahnhof Altona und damit ganz in der Näher der alten Haltestelle Gerichtstraße. Dort demonstrierte um 12h die AnwohnerInneninitiative „Bushaltestelle Gerichtstraße zurück!“ mit einer Demo zur neuen Haltestelle für die Rückverlegung. Die Hochbahn will damit 20 Sekunden einsparen – dafür liegt die Haltestelle jetzt für alle schlechter erreichbar. Das war somit ein guter Anschlusstermin…

_DSC6086 copy
[Bildnachweis: Daniel Nide]

JedeR in ihrem/seinem Tempo… eine bemerkenswert große Gruppe von 170 Menschen demonstrierten auf ihre Art und Weise für eine Revision der einsamen Hochbahn-Entscheidung. Danke, dass ich hier auch zu einem Redebeitrag eingeladen war.
Das Thema ist mir nicht ganz neu, ich hatte mich schon länger drum gekümmert und eine Große Anfrage dazu in der Bürgerschaft eingereicht.

_DSC6024 copy
[Bildnachweis: Daniel Nide]

[Mehr zur Pedalkraft-Tournee]

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
76 Datenbankanfragen in 0,502 Sekunden · Anmelden