Weiter zum Inhalt
Kategoriesuche
11Dez

SKA Busbeschleunigung der MetroBus-Linie 5

Die baulichen Maßnahmen zur Beschleunigung der MetroBus-Linie 5 sind nun abgeschlossen. Sämtliche Knoten wurden für den Straßenverkehr optimiert, und als wichtigstes Element der Busbeschleunigung wurden die Ampelanlagen so umgerüstet, dass die 5 nun für sich Grün anfordern kann und keine Rücksicht mehr auf den Querverkehr nehmen muss. Jedoch gibt es diese Anforderungsschaltung auf der ganzen Linie für die 5 nur theoretisch. Bei einer einzigen der „neuen“ Kreuzungen, am Knoten „Grindelallee/ Edmund-Siemers-Allee“, ist diese Technik bereits im Einsatz. Bei den Knoten „Hallerstraße/Am Schlump/Grindelallee“, „Gärtnerstraße/Hoheluftchaussee“ und „Siemersplatz“ ist die Technik zwar eingebaut, aber noch nicht aktiv.

Vor diesem Hintergrund frage ich den Senat:

Mehr lesen von der SKA Busbeschleunigung M5 Dez 2013.

12Nov

SKA Busbeschleunigung: Verlegung der Haltestelle Gerichtstraße I+II

Im Zuge des Busbeschleunigungsprogramms sollen auch die Linien 20 und 25 im Bezirk Altona optimiert werden. Konkrete Umbaupläne liegen der Öffentlichkeit dazu derzeit noch nicht vor. Allerdings wurden jetzt die Haltestellen „Gerichtstraße“ an der Max-Brauer-Allee in beiden Fahrtrichtungen in den Bereich südwestlich der Julius-Leber-Straße verlegt.

Einer Anliegerinformation des LSBG zufolge soll „hierdurch soll kurzfristig der Komfort für die Fahrgäste verbessert werden, da die Wartebereiche an den zukünftigen Standorten breiter sein werden als an den jetzigen Haltestellen“. Die Verlegung der Haltestellen berücksichtigt jedoch nicht die Komforteinbußen, die die Nutzenden der bisherigen Haltestellen nun zu verkraften haben. Die Haltestelle „Gerichtstraße“ an ihrem alten Standort hat direkt ein hoch verdichtetes Wohnviertel an den öffentlichen Nahverkehr angebunden. Die Bevölkerungsstruktur im Gerichtsviertel ist vielfältig, es leben hier alt eingesessene Senioren ebenso wie neu zugezogene Familien. Leider gibt es hier allerdings nur wenige Einkaufsmöglichkeiten zur Nahversorgung, sodass Menschen ohne Auto zwangsläufig auf das Rad oder den Bus angewiesen sind.

Die Bushaltestelle wurde nun so nah an den Bahnhof gerückt, dass die Busnutzung kaum noch lohnt beziehungsweise nicht mehr kurzfristig erreichbar ist, eine Entlastung für den Transport schwerer Gepäckstücke, Kinderwagen, Einkäufe oder für mobil eingeschränkte Personen, die aus dem Einzugsbereich der Haltestelle kommen, ist nun nicht mehr gegeben.

Zur weiteren Planung, was an den Haltestellen noch geschehen wird, heißt es in der Anliegerinfo zur Verlagerung der Haltestelle „Gerichtstraße“: „An Ampeln erhalten die Busse Vorrang vor dem übrigen Verkehr, Kreuzungen und Haltestellen werden umgebaut, neue Busspuren eingerichtet. Auch die Max-Brauer-Allee soll in den kommenden Jahren mit diesem Ziel überplant werden.“

Mehr lesen von der Busbeschleunigung Verlegung der Haltestelle Gerichtstraße (aus dem August 2013).

Die Situation enspannt sich nicht, daher habe ich noch eine weitere SKA eingereicht: SKA Busbeschleunigung Verlegung der Haltestelle Gerichtstraße II

29Okt

SKA Verstärkungen der MetroBus-Linien 5 und 13

Der HVV hat sein Busnetz verstärkt. Unter den ab sofort verstärkten Linien ist unter anderem die MetroBus-Linie 13, die nicht in dem Busbeschleunigungsprogramm des Senats berücksichtigt wird. Für die MetroBus-Linie 5 ist ab November 2013 ein Ausbau der Kapazitäten für den Samstagnachmittag angekündigt.

Mehr lesen von der SKA Verstärkungen der MetroBus-Linien 5 und 13.

 

03Sep

SKA Busbeschleunigungsumbau am Siemersplatz (mit Antje Möller)

Derzeit wird der Siemersplatz im Rahmen des Busbeschleunigungsprogramms komplett umgebaut. Der große Knoten ist schon ohne Baustelle eine schwierige Kreuzung, jetzt mit den ausgewiesenen Umleitungen, Abbiegesperrungen und unübersichtlichen Absperrelementen herrscht dort reines Chaos.

Nicht nur die Menschen, die dem Siemersplatz nicht ausweichen können, beschweren sich über den Zustand, auch Anwohner/-innen von verkehrsberuhigten Nebenstraßen haben unter der Baustelle zu leiden, da die Ausweichverkehre in ihre Gebiete ausweichen. Zudem wird immer wieder von Verkehrsverstößen, wie regelwidrigem Abbiegen und Tempoüberschreitungen berichtet.

Mehr lesen von der SKA Busbeschleunigungsumbau am Siemersplatz.

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
70 Datenbankanfragen in 0,451 Sekunden · Anmelden