Weiter zum Inhalt
Bezirke & Drucksachen & Finanzen » SKA Ausgabe- und Personalentwicklung in den Bezirken I + II
27Aug

SKA Ausgabe- und Personalentwicklung in den Bezirken I + II

Die Bezirke in Hamburg müssen in den kommenden Jahren gemäß der Senatspolitik bei zunehmenden Aufgaben weitreichende Konsolidierungsleistungen erbringen. Eine Übernahme von Regierungsverantwortung im Sinne einer Steuerung dieses Prozesses verweigert der Senat dabei. Um die Finanzkraft der Bezirke besser beurteilen zu können, sind die Ist-Entwicklungen der vergangenen Jahre ein sinnvoller Indikator. In den Haushaltsrechnungen der Bezirke sind die Zuweisungen der Fachbehörden in den Ist-Ausgaben intendiert, die Soll-Ausgaben enthalten diese Zuweisungen hingegen nicht. Ein Vergleich ist auf dieser Basis wenig sinnvoll.

Hierzu haben wir gleich zwei Anfragen gestellt:
SKA Ausgabe- und Personalentwicklung in den Bezirken mit Anja Hajduk

SKA Ausgabe- und Personalentwicklung in den Bezirken (II) mit Jens Kerstan

Verfasst am 27.08.2013 um 12:42 Uhr von .
Bislang wurde kein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
63 Datenbankanfragen in 0,630 Sekunden · Anmelden