Weiter zum Inhalt
Drucksachen & Eimsbüttel & Mobil in Hamburg » SKA Straßensanierungen in Eimsbüttel ohne Berücksichtigung des Radverkehrs
27Mai

SKA Straßensanierungen in Eimsbüttel ohne Berücksichtigung des Radverkehrs

Sowohl in der Bundesstraße als auch in der Hoheluftchaussee wurden beziehungsweise werden gerade Teile der Fahrbahndecke saniert. Beide Strecken gehören zu den Hauptrouten des Radverkehrs in Eimsbüttel.
Die Bundesstraße gehört zu der durch die Bezirksversammlung favorisierten Route B des Eimsbütteler Fahrradroutenkonzeptes, welches sogar Vorschläge enthält, wie man an dieser Stelle den Radverkehr besser als jetzt führen kann. Zusätzlich fasste die Bezirksversammlung einen Beschluss (Drs. 1042/XIX), vor der Deckenerneuerung in der Bundesstraße die Anlage von Radfahrstreifen zu prüfen und einzuplanen.
Im Rahmen der SKA 20/11388 zu den Sanierungsarbeiten an der Hoheluftchaussee antwortet der Senat, dass der betrachtete Abschnitt für die sinnvolle Anordnung eines Radfahrstreifens zu kurz sei. Da sich die gesamte Maßnahme laut einer Pressemeldung des Senats jedoch von der Bismarckstraße bis zum Abendrothsweg erstreckt, regt diese Aussage zu Nachfragen an.

Mehr zur Schriftlichen Kleinen Anfrage „Straßensanierungen in Eimsbüttel ohne Berücksichtigung des Radverkehrs“

Verfasst am 27.05.2014 um 12:35 Uhr von .
Bislang wurde kein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
63 Datenbankanfragen in 0,502 Sekunden · Anmelden